Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ zum Forum ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: Blutnebel

 

Die Band "Blutnebel" gründete sich im Frühjahr 2008 durch Atratus (git) und Landogar (dr) in Glauchau. Beide kannten sich bereits aus der Metalband "Meaxit", bei der sie vorher gemeinsam spielten. Kurz nach der Gründung stieß Namon (voc) zur Band und die ersten Songs entstanden. Im November 2008 zeigte man sich erstmals der Öffentlichkeit und traf dabei auf Orson (git), der mit seiner Band ("Cruel Execute") ebenfalls spielte. Man verstand sich auf Anhieb gut und so fiel die Entscheidung Orson als festes Bandmitglied aufzunehmen.

In den kommenden Monaten sah die Zukunft jedoch weniger rosig aus ... Landogar (dr) entschied aus beruflichen Gründen die Band zu verlassen und Orson (git) geriet in Konflikt mit dem Staat, sodass Blutnebel vorerst gezwungen war zu pausieren. Letztendlich entschieden Atratus (git) und Namon (voc) jedoch ein Demo aufzunehmen, welches die Songs "Christenmord" , "Krieger des Nordens" & "Wintertroll" enthielt. Die Suche nach Mitstreitern wurde fortgesetzt und so fand man nach fünfmonatiger Pause mit Necro (dr) einen neuen Schlagzeuger. Kurz darauf stieß Eschaton (b) als festes Mitglied zur Band und Orson (git) kehrte zu Blutnebel zurück. Seit Mitte 2009 operiert die Band in dieser festen Besetzung und veröffentlichte Dezember 2009 ihr erstes Demo, welches drei Homerecordings von Atratus und Namon enthält plus 2 Livetracks aus der Theaterfabrik Leipzig.

 

Nachdem erste Liveerfahrungen gemacht wurden (u.a. als Supportact für Eisregen und Finsterforst), enterte die Band Herbst 2009 das Studio und nahm das Debütalbum "Seelenasche" auf, welches am 3.April 2010 veröffentlicht wird. Die CD enthält 10 melodische Black Metal Kompositionen (Spielzeit: 47:15) min), die die unterschiedlichen musikalischen Vorlieben der Bandmitglieder widerspiegeln. So finden sich teilweise Einflüsse aus Pagan- (Atratus), Heavy- (Necro), Death- (Eschaton), Dark Metal (Namon) und Grindcore (Orson) in den Liedern wieder. Die Texte sind sehr variabel, jedoch durchweg kämpferisch gehalten. So haben z.B. "Christenmord" und "Blutnebel"  die Verachtung der Kirche als zentrales Thema. Wiederum handeln "Krieger des Nordens" oder auch "Geheimnis des Stahls" von Nordischen Erzählungen.

 

blutnebel

 

Sturmglanz:  Euer Debüt Album "Seelenasche" ist nun endlich erschienen und ihr konntet dieses nun schon mehrmals Live präsentieren. Wie ist die Reaktion der Fans auf das neue Album?

 

Blutnebel: Soweit wir es beurteilen können, sind die ersten Resonanzen durchweg positiv ausgefallen. Auch live zündet das Material gut, jedoch sind die Songs unseren Fans von Konzerten schon lange vor der Veröffentlichung von Seelenasche bekannt gewesen. Viele Fans waren überrascht über die Produktion und den druckvollen Sound, den unsere Platte hat.

 

Sturmglanz: Die Bewertungen von "Seelenasche" in verschiedenen Magazinen sind wie Tag und Nacht. Es gibt Zines die Euch sehr loben und es gibt Zines die wirklich hart ins Gericht mit Euch gehen. Wie geht Ihr damit um?

 

Blutnebel: Um ehrlich zu sein sehr gelassen! Wir sind eine junge Band mit genug Ambitionen und Zielen. Bei einer derzeit so breiten Masse an Bands fällt es schwer den persönlichen Geschmack eines jedes einzelnen Hörers zu befriedigen und dennoch einen eigenen, einprägsamen Stil zu schaffen. Wir schreiben die Songs in erster  Hinsicht für uns. Entweder es gefällt oder nicht!

 

Sturmglanz: In der Mitteldeutschen Black-Metal-Szene ist momentan sehr viel Be- wegung. In welcher Rolle sehr Ihr Euch da?

 

Blutnebel: Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht ... Ich denke wir stehen noch am Anfang unserer Karriere und sehen uns daher in keiner anderen Position als Newcomer.

 

Sturmglanz: Wie ist in Mitteldeutschland eigentlich das Verhältnis der Black Metal Bands untereinander? Und gibt es welche, die du den Hörern von Blutnebel ebenfalls ans Herz legen möchtest?

 

Blutnebel: Wir hatten in den letzten Monaten die Chance mit einigen Bands aus der Umgebung zusammen zu spielen. Gute Erinnerungen habe ich an den Abend mit Sado Sathanas aus Dresden. Weißt du, ich mag einfach Leute, die sich nicht zu fein sind auch nach dem Konzert mal ein Bier zusammen zu trinken. Auch mit Nebelmar stehen wir in Kontakt.

 

Sturmglanz: Eure Texte sind zum Teil sehr aggressiv und extrem. Habt Ihr Euch für die Themen entschieden weil es typische Black Metal Themen sind oder vertretet Ihr auch diese Meinung?

 

Blutnebel: Natürlich stehen wir hinter den Texten von Blutnebel. Jedoch muss man sich immer vor Augen halten, dass Black-Metal eine Kunstform ist und somit Dinge überspitzt dargestellt werden. Zum Beispiel der Text von Christenmord handelt ja von der Auslöschung des Christentums. Natürlich ist dies nicht hundertprozentig für voll zu nehmen... Wir wollen eher Kritik an blinden Gehorsam üben und die Leute zum Nachdenken wachrütteln.

 

Sturmglanz: Welche Einflüsse sind für die Texte entscheidend?

 

Blutnebel: Ich denke Namon verarbeitet viele persönliche Erfahrungen und Erlebnisse der Vergangenheit in einem metaphorischen Stil. Diese aufgestauten Emotionen, wie Hass und Wut  fließen zum Großteil in die Lyrik ein.

 

Sturmglanz: Kommen wir mal zum CD Cover, das sieht ja auf seine ganz eigene Weise kultig aus. Sagt doch mal was dazu!

 

Blutnebel: Generell ist es schwierig für junge Bands einen guten und vor allem bezahlbaren Designer zu finden, der keine astronomischen Preisvorstellungen hat. Die Suche nach einem Grafiker dauerte, etwas aber letztendlich wurden wir mit Matzeratus fündig. Wir wollten ein sehr atmosphärisches Cover haben, welches im Kontrast zur kriegerischen Thematik steht, jedoch trotzdem unterschwellig Bedrohung ausstrahlt. Insgesamt gesehen, sind wir mit dem Artwork mehr als zufrieden.

 

Sturmglanz: Welche bisherigen Gigs würdet ihr denn als besonders Bemerkenswert, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne, hervorheben?

 

Blutnebel: Unser Auftritt am 7.11.09 in Leipzig als Vorband für Eisregen war auf jedenfall ein unvergessliches Erlebnis. Großes Publikum, professionelles Catering und tolle Resonanzen. Wenn ich an Negativereignisse denke, fällt mir spontan unser letzter Auftritt in Erfurt ein, wo unserem Gitarristen Atratus seine Klampfe gestohlen wurde.

 

Sturmglanz: Wie vertreibt ihr das Album? Bei Konzerten und so?

 

Blutnebel: Das Album "Seelenasche" wird sowohl per Post verschickt, als auch direkt vor Ort beim Konzert vertrieben. Bei Interesse einfach eine Email an blutnebel@gmx.net

schreiben und in kürzester Zeit liegt die CD schon in eurem Briefkasten!

 

Sturmglanz: Welche Pläne habt ihr in nächster Zeit? Ein neues Album?

 

Blutnebel: Wir schreiben derzeit an neuem Material für unser zweites Album und die ersten Songs wurden bereits fertiggestellt. Die Lieder werden aggressiver und roher, jedoch ohne den melodischen Aspekt unserer Musik zu vernachlässigen. Das neue Album wird jedoch noch etwas auf sich warten lassen, denn wir wollen keine Schnellschussscheibe produzieren, sondern uns mit jedem Album verbessern. Auch über Merch haben wir uns Gedanken gemacht und planen demnächst Bandshirts drucken zu lassen.

 

Sturmglanz: Wollt Ihr noch etwas loswerden oder bestimmte Leute grüßen?

 

Blutnebel: Unser Dank gebührt all denen, die an Seelenasche mitgewirkt haben. Sprich Olli von den Ore Mountain Record Studios, Matzeratus fürs Artwork, Mandy P. für die Bandfotografien, Falke für die tatkräftige Unterstützung bei unserer Myspace-Seite und Enni vom G.U.C.

 

Sturmglanz: Hoffe die Fragen waren nicht zu ermüdend und haben etwa Spaß gemacht. Ihr dürft nun die Schlussworte übernehmen!

 

Blutnebel: An alle Sturmglanz-Leser: Hört in unser Album rein und bezieht es bei Interesse unter der oben erwähnten Adresse. Außerdem hoffe ich euch bei einen unserer nächsten Konzerten zu sehen! Wir geben immer 100% auf der Bühne ...  also überzeugt euch selbst! Danke, dass wir unser erstes Interview mit euch führen durften!

 

Review Blutnebel - Seelenasche lesen

 

...weitere Neuigkeiten

20.08.2017 MORK: Neues Album kommt im Oktober 2017

20.08.2017 ARCHGOAT - Eternal Damnation Of Christ EP

17.08.2017 GRABAK unterschreiben bei Massacre Records

09.08.2017 ENSLAVED gibt Infos, Tracklist, Titel und Cover für kommendes Album "E" bekannt

29.07.2017 THYRGRIM - Die Heilung dieser Welt - erster Titel vom kommenden Album

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Newsletter

Der Sturmglanz Newsletter "Pestbote" informiert Euch über aktuelle Untergrund Themen, Reviews, Label und Wezine News sowie Konzerte. Der "Pestbote" erscheint in unregelmäßigen abständen, aber maximal 12 mal im Jahr. Info: Es werden keine Zusätzlichen Daten oder Angaben, außer die E-Mail Adresse benötigt. Hier Pestboten kostenlos und unverbindlich anmelden!

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Nargaroth - Era of Threnody CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store