Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ zum Forum ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: Kroda (English)

 

Die Sturmglanz Black Metal Manufaktur führte ein Interview mit Eisenslav dem Kopf von Kroda. Die aus der Ukraine stammende Formation plaudert über das neue Album "Schwarzpfad" und über diverse Probleme.

 

 

Sturmglanz: Hello Eisenslav, how are you? What's new and current at Kroda?

 

Eisenslav: Heil! A brand new album called "Schwarzpfad" was recently issued on CDs. Now, the current plans are connected with re-release of "Fimbulvinter" album and experimental mini "Falcon Among The Cliffs" as a gatefold vinyl LP. We also have the plans to reissue an old trilogy of albums in digipack format, as well as vinyl and tape editions of Schwarzpfad... Speaking about far-reaching plans -picture vinyl versions of two our mini albums, "Legend" and "By The Hammer Of Spirit..." which were released on split CDs before. And maybe there will be some gigs in autumn and winter in the countries of former USSR.

 

Sturmglanz: Can you tell us the reactions of fans to the new album "Schwarzpfad" describe?

 

 

Eisenslav: The whole feedback both from audience and reviewers was amazingly positive. Someone can see Schwarzpfad as a continuation of main Fimbulvinter lines, both musically and conceptually... Someone consider it as a new milestone in the history of KRODA Kosmos. But one way or another, they all agree that album is amazing. And all in all, we are pretty satisfied with this result.

 

Sturmglanz: Unlike the previous albums is "Schwarzpfad" been much rawer and more aggressive. Can you tell us something about the process of "Schwarzpfad"? At time the songs come about?

 

Eisenslav: Chernotrop (Schwarzpfad) is an authentic term used by hunters in our territories, the word stands for "winterfall midseason", a time between autumn and winter. A dark period about 1-2 weeks long... this is really raw, misty, mystical time of the first snow when forests are blackened by trails. Men and beasts - everyone hate these days, and only ghosts are roaming by darkened trails among the cold winds howling eerily among the branches of trees.

 

Music of the album, as for me, is a perfect refraction of that mood, athmosphere of hopelessness and haze, of misty melancholy and grief. The album concept is based on a story of wanderer in the mountains, frozen to death somewhere among the Carpathian peaks covered by moss and twisted pines... And dying, he's dreaming a visions of cosmogony and anti-cosmogony unveiled, beheld as an astral journeys of the soul, and in the end, Ragnarok comes with the death of wanderer, visions are fading in ghastly frozen mist and Walknut of nine worlds, Knot of Hangmen, is falling to the Primordial Void, back to the provenance.

 

Sturmglanz: In the last weeks there have been many negative headline regading the appearance at the Northern Lights Festival in Austria! How do you deal with it and what did you learn from this?

 

 

Eisenslav: Heh, in general, there is nothing new to discover, neither for ourselves nor for our listeners. :)))  So-called "antifa" just showed once again that they don't know anything about BM or Pagan Metal, those sons of dick are really fucking strangers to Metal music aesthetics at all. But they are trying to speculate about what the bands are correct and who are not, what we have to listen to and who are ok to play along with.

 

Sturmglanz: The last shows that you wanted to do Germany have already been extensively disturbed in Poland. Do you think it will take again a gig here?

 

Eisenslav: Well, this summer we played a gig in Poland without any problems. I think that sooner or later we will be able to play free in Germany. As for me, this is certainly not a main target in itself... And for Germans this is not such a big pain in the ass to come to our gig somewhere in Poland or Czech, just like many of our fans from Germany did, they travelled even to the far and frozen Finland to see us on the stage. What to say about the neighbor countries? You don't even need a visa, unlike we are :))))

 

Sturmglanz: Is it the same in other countries, such problems?

 

Eisenslav: In fact, there are always a lot of butthurt even without any "antifa": visas, tour routing, transport, money... In addition, all the band members have a permanent job here in Ukraine (we don't make money of our music), so it's not too easy to have a vacations. And when, as a fucking bonus to all this mess, some dickheads trying to sabotage our gigs just because we are spawn of universal evil in their eyes... Well, it's fucking annoying shit, of course. As for the concentration of those assholes, yes, in Germany and Austria there are a lot of red cocksuckers, and their influence upon the state authorities is stronger. Just like it was in the Middle Ages, when pious ones were scared of vampires and Satan, and now those pieces of shit marking everything "incorrect" (from their point of view) as "Nazi", no matter are there some arguments or not, and authorities always follow an easier way - to prohibite, why try to understand? :)

 

 

Sturmglanz: What does the future hold for Kroda?

 

Eisenslav: Norns are those who know:)

 

Sturmglanz: How does a song, what inspiration and what ideas you had on hand?

 

Eisenslav: Just like always, I am inspired by our culture and traditions, our nature. As usually, I am opposed to christianity and other abrahamic religions. Although, this point is not so much an inspiration, rather an ideology. Misanthropy is out of any ideologies. :) So you may consider me as misanthrope.

 

Sturmglanz: How is your contact with other bands in Germany?

 

Eisenslav: We have some acquaintance with the German bands, but I can not say that we are in contact with them. Just talking from time to time if accidentally see each other somewhere at concerts or festivals.

Sturmglanz: What instruments can you play?

 

Eisenslav: Well... It's hard to explain:)) I can play everything, but don't really know how to play anything and I have no music education. :) My skills are enough to create the music in my head and incarnate the basic lines by the instruments. In process of recording and on the gigs I get the help from instrumentalist people skilled much better than me. I don't see the sense, for example, to record instruments by my own, just following the bare principle, if there are musicians whose skills are better than mine. Everyone should know his place. I do not consider myself as musician at all, even though I am making music. :)

 

Sturmglanz: Are you still running on other projects? What do you do in real life?

 

Eisenslav: I don't continue other projects right now because of lack of free time. And in general, I don't see no reason to squander a lot of projects. My personal life, all in all, is nobody's business. I can only say that I have a permanent work, I'm going into sports and I like hiking among the Carpathian mountains (and nature in general), like to travel and interested in ritual and occult practices.

 

 

Sturmglanz: The last words are yours?

 

Eisenslav: HEIL RAGNAROK!

 

Wir bedanken uns für das Interview und wünschen Eisenslav alles Gute!

 

Thurock August 2011

Homepage: www.kroda.com.ua

Sturmglanz Review zu "Schwarzpfad" lesen

 

Sturmglanz.de - Bandinterviews - Kroda (Deutsch)

 

Sturmglanz: Hallo Eisenslav, wie geht es dir? Gibt es was Neues, aktuelles bei Kroda?

 

Eisenslav: Heil! Das brandneue Album was auf den Namen "Schwarzpfad" hört, wurde neulich auf CD veröffentlicht. Die momentanen Pläne sind es, das Album "Fimbulvinter" wieder zu veröffentlichen und die experimentelle Mini "Falcon Among the Cliffs" als ein Gatefold Vinyl Langspieler zu veröffentlichen. Es ist ebenfalls der Plan enthalten, dass wir eine Trilogie, alter Alben im Digipack Format wieder veröffentlichen. Desweiteren sind Vinyl- und Tape Versionen des Albums "Schwarzpfad" geplant... Pläne die etwas weiter in der Zukunft liegen sind, es die zwei Mini Alben "Legend" und "By the Hammer of Spirit" als Picture Vinyl zu veröffentlichen, die früher auf Split CD's erschienen sind. Und vielleicht gibt es ein paar Konzerte im Herbst und Winter in den früheren Ländern der Sowjetunion.

 

Sturmglanz: Kannst du uns was über die Reaktionen der Fans zum neuen Album "Schwarzpfad" sagen?

 

Eisenslav: Die Resonanz von den Hörern und den Rezensionisten waren erstaunlich positiv ausgefallen. Einige können "Schwarzpfad" als Fortsetzung des Albums "Fimbulvinter" musikalisch und konzeptionell sehen... Manche betrachten es als neuen Meilenstein in der Geschichte des Kroda Kosmos. Ob so oder so, beide Seiten empfanden das Album als verblüffend. Im großen und ganzen, sind wir ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis.

 

Sturmglanz: Im Gegensatz zu den Vorherigen Alben ist "Schwarzpfad" viel rauer und aggressiver geworden. Kannst du uns etwas über den Prozess von "Schwarzpfad" erzählen? Was bedeutet es?

 

Eisenslav: Chernotrop (Schwarzpfad) ist ein authentischer Begriff von Jägern in unseren Territorien, das Wort steht für die "Winter/Herbst Mittelsaison" eine Zeit zwischen Herbst und Winter.Eine dunkle Periode von 1-2 Wochen... Diese ist wirklich raue, nebelige, mystische Zeit des ersten Schnees, wenn Wälder sich schwärzen durch den Pfad.Mann und Tier - alle hassen diese Tage, und nur Geister wandern durch geschwärzte Pfade lang der kalte Wind heult unheimlich zwischen die Zweige der Bäume. Die Musik des Albums, für mich, ist eine perfekte Refraktion dieser Gemütslage, Atmosphäre von Hoffnungslosigkeit und Trübung, von nebeliger Melancholie und Leid. Das Konzept des Albums basiert auf eine Geschichte von einem Wanderer in den Bergen, zu Tode erfroren irgendwo zwischen den Karpatenspitzen bedeckt von Moos und verdrehten Kiefern...Und sterbend, träumt er von Visionen von Kosmogonie und Anti-Kosmogonie enthüllt, erblickte als eine astrale Reise der Seele, und am Ende, kommt Ragnarok herbei mit dem Tod des Wanderers, Visionen schwinden in entsetzlich frierenden Nebel und Walknut der neun Welten,Knoten des Henkers, fällt in ursprüngliche Leere, zurück zur Herkunft.

 

Sturmglanz: In den letzten Wochen kam es zu vielen negativen Schlagzeilen bezüglich dem Auftritt auf dem Northern Lights Festival in Österreich! Wie gehst du damit um und was lerntest hiervon?

 

Eisenslav: Heh, allgemein ist nichts neues zu erkennen, weder von uns noch für unsere  Hörer.:))) Die so genannte Antifa zeigte wieder einmal, dass sie nichts von  Black Metal oder Pagan Metal wissen. Diese "Sons of Dick" sind wirklich fremd in der Metal Musik.Aber sie versuchen drüber zu spekulieren welche Band "korrekt" ist und welche nicht, was wir zu hören haben und welche Band OK ist um mit ihnen aufzutreten versuchen sie uns zu diktieren.

Sturmglanz: Die letzten Konzerte die ihr in Deutschland gegeben habt wurden ausgiebig gestört. Denkst du es wird erneut zu einem Konzert hier kommen?

 

Eisenslav: Nun, diesen Sommer spielten wir in Polen ohne irgendwelche Probleme. Ich denke, dass wir früher oder später in der Lage sind ohne Probleme in Deutschland zu spielen.Für mich ist es allerdings kein Hauptziel... Und für die Deutschen ist es sicher kein Problem nach Polen oder Tschechien zu kommen, so wie es viele deutsche Fans es bereits taten, sie reisten sogar zu dem weit entfernten und vereisten Finnland um uns auf der Bühne zu sehen. Was kann man über die Nachbarländer sagen? Man brauch noch nicht einmal ein Visum, anders als wir :))))

 

Sturmglanz: Sind es die selben Probleme auch in den anderen Ländern?

 

Eisanslav: Es gibt auch schon ohne die Antifa öfter Komplikationen: Visas, Tour routing, Transport, Geld: Hinzufügen muss man, dass alle Bandmitglieder eine feste Arbeit haben hier in der Ukraine (wir machen kein Geld mit unserer Musik), so ist es nicht so einfach zu reisen. Hinzukommen dass manche Idioten unsere Konzerte zu sabotieren, weil wir die Wurzel alles Bösen in ihren Augen sind. Nun, es ist natürlich lästig. Ja, in Deutschland und Österreich gibt es eine Menge rote Schwanzlutscher, und ihr Einfluss auf die Staatsauthorität ist stärker. So wie im Mittelalter, als Fromme einst angst vor Vampire und Satan hatten, und nun markieren diese Stücke aus Scheiße alles als "inkorrekt" (von ihrer Sehensweise) als Nazis, egal ob es Gegenargumente gibt oder nicht, und die Behörden gehen immer den einfacheren Weg - verhindernd, warum sollte man auch versuchen zu verstehen? :)

 

Sturmglanz: Was hält die Zukunft für Kroda bereit?

 

Eisenslav: Die Nornen sind die jenigen die das wissen werden:)

 

Sturmglanz: Wie hattet ihr die Songs gemacht?Welche Inspirationen und Ideen hattet ihr?

 

Eisenslav: So wie immer, Ich wurde durch unsere Kultur und Traditionen inspiriert, unsere Natur. Wie sonst auch, bin ich dem Christentum und den arabischen Religionenentgegengesetzt. Obwohl dieser Punkt ist nicht so sehr eine Inspiration, eher eine Ideologie. Misanthropie gehört zu keinen Ideologien. :) So könnte man mich wahrscheinlich als Misanthropen einstufen.

 

Sturmglanz: Wie ist der Kontakt mit anderen Bands in Deutschland?

 

Eisenslav: Wir haben einige Bekannte mit Kontakt zu deutschen Bands, aber ich kann nicht sagen, dass wir mit denen in Kontakt sind. Wenn man sich zufällig sieht, auf Konzerten oder Festivals, redet man miteinander.

 

Sturmglanz: Welche Instrumente kannst du spielen?

 

Eisenslav: Nun...das ist schwer zu erklären:)) Ich kann alles spielen, aber ich weiß nicht wirklich wie man etwas ganz bestimmtes spielt und ich hatte keine Musikerziehung.:) Meine Fähigkeiten sind ausreichend um Musik in meinem Kopf zu kreieren und die Grund Lines instrumental zu verkörpern. In Aufnahmeprozessen und auf Gigs, bekomme ich hilfe von Instrumentalisten, die viel besser an ihren Instrumenten sind als ich.Ich sehe keinen Sinn drin um zum Beispiel, Instrumente selbst aufzunehmen,bloß wegen Prinzipien, wenn es Musiker gibt dessen Fähigkeiten besser als meine sind.Jeder sollte seinen Platz erkennen.Ich würde mich nicht als Musiker bezeichnen, auch wenn ich Musik mache. :)

 

Sturmglanz: Bist du immer noch in anderen Projekten involviert? Was machst du im echten Leben wenn du nicht auf der Bühne stehst?

 

Eisenslav:Ich führe keine weiteren Projekte momentan fort wegen dem Zeitmangel. Und im Grunde sehe ich keinen Grund zu sich in anderen vielen Projekten zu vergeuden. Mein persönliches Leben, alles in allem, geht keinen was an. Ich kann nur sagen dass ich feste Arbeit habe. Ich treibe Sport und ich wandere gerne in den Karpaten (und Natur generell)reise gerne und bin interessiert an rituellen und okkulten Praktiken.

 

Sturmglanz: Die letzten Worte gebühren dir?!

 

Eisenslav: HEIL RAGNAROK!

 

Übersetzt von: Herr Suizid

 

...weitere Neuigkeiten

20.06.2017 ANDRAS veröffentlichen Video "Altar der Finsternis"

19.06.2017 NARBELETH - neues Album im September 2017

11.06.2017 TEMPLE OF OBLIVION - VIA FALSA 1866 Konzept Veröffentlichung

22.05.2017 RIMRUNA veröffentlichen neues Album "Der Hatz entronnen"

20.05.2017 CARPATHIAN FOREST veröffentlichen Video und kündigen Album an

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Newsletter

Der Sturmglanz Newsletter "Pestbote" informiert Euch über aktuelle Untergrund Themen, Reviews, Label und Wezine News sowie Konzerte. Der "Pestbote" erscheint in unregelmäßigen abständen, aber maximal 12 mal im Jahr. Info: Es werden keine Zusätzlichen Daten oder Angaben, außer die E-Mail Adresse benötigt. Hier Pestboten kostenlos und unverbindlich anmelden!

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Nargaroth - Era of Threnody CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Paria - Knochenkamp DigiMCD

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Entartung - Baptised into the Faith of Lust DigiCD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Forgotten Woods - As the Wolves Gather Vinyl

12.00 EURO

22.00 EURO

10.00 EURO

12.00 EURO

12.00 EURO

06.50 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store