Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ zum Forum ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: Pure Scorn

 

Pure Scorn ist eine Black Metal Band, welche sich Ende 2008 inmitten des Ruhrgebietes gründete. Die Idee zur Gründung der Band kam im Oktober 2008 auf einem lokalen Konzert der ehemaligen Band von Morgoth auf dem sich Hass und Varulv über die Gründung einer eigenen Band unterhielten. Eine Suche nach Mitstreitern wurde aufgenommen und man wurde schnell im Freundeskreis mit Morgoth und Tormentor fündig. Anfang Februar kamen die ersten Proben. Erste Demoaufnahmen wurden im Juni 2009 gemacht. Im August 2009 verließ Gitarrist und Gründungsmitglied Varulf die Band aus persönlichen Gründen. Der Rest der Band bedauert diese Entscheidung. Der Bassposten ist seit März 2010 wieder durch H. besetzt.  Folgendes Interview wurde mit Hass und Morgoth geführt.

 

 

Sturmglanz: Grüße! Danke das ihr Zeit habt.

 

Hass: Danke für euer Interesse an unserer Musik.

 

Sturmglanz: Seid wann gibt es Pure Scorn und wer hatte die Idee? Wie seid ihr auf den Namen gekommen?

 

Hass: Die Idee zur Bandgründung entstand 2008, die ersten Proben folgten im Spätherbst desselben Jahres. Dort entstanden auch unsere ersten Lieder. Die Idee dazu gab es auf dem Abschlusskonzert von Morgoth's alter Band, welcher ursprünglich als Bassist angeheuert wurde, und dann nach Varulfs Ausstieg zu seinem alten Instrument, dem Sechsseiter, zurückkehrte.

 

Morgoth: Wir haben erst über die Namens alternativen Scorn oder Verachtung nachgedacht. Die ersten Lieder waren auch von menschenverachtenden Texten geprägt, die zum Teil auch in englisch verfasst wurden. Pure Scorn fand bei allen Mitgliedern den größten Anklang und spiegelte das Wesen der Band wieder.

 

Sturmglanz: Über was handeln eure texte und was inspiriert euch dazu?

 

Morgoth: Die ersten Texte waren,wie oben angedeutet,  eher depressiven und verachtenden Inhalts, welche von unserem Sänger verfasst wurden. Nachdem ich vom Bass an die Gitarre zurückkehrte, übernahm ich bei der Liederkomposition auch einen Teil der Texte, welche von melancholischer Naturverbundenheit und unserer westfälischen Heimat handeln. Ein generelles Interesse an Geschichte führte auch dazu, dass wir uns an der Vertonung von Gedichten beschäftigten, wie z.B "Germania an ihre Kinder", welches auf unserer Split zu finden ist, und im Original von Heinrich von Kleist stammt. Derzeit vertonen wir "Lied vor der Schlacht" von Wilhelm Müller und haben des weiteren noch einige Ideen für weitere Lieder.

 

 

Sturmglanz: Euren Texten kann man entnehmen, das ihr bis in die letzte Sehne zu eurer Heimat, Westfalen steht. Was macht Westfalen für euch so besonders?

 

Morgoth: Zuerst einmal sind wir alle aus der Band in Westfalen geboren und aufgewachsen, was uns in gewisser Weise sehr mit den heimatlichen Gefilden verbindet. Für manche hat der Pott noch den Ruf des kohlegeschwärzten Industriegebiets, doch verbinden wir mehr damit und erinnern uns gerne älterer Geschichte. Auch gibt es hier viele naturbelassene Gegenden die uns einen Rückzug aus dem teils hektischen Alltag ermöglichen. All diese Gefühle fließen in unsere Texte ein und sind für uns persönlich sehr wichtig.

 

Sturmglanz: Es hat ja nun einige Zeit gedauert, bis ihr einen Silberling hervorgebracht habt. Habt ihr euch bewusst zuerst einer live Präsenz gewidmet, oder hat sich vorher keine Gelegenheit ergeben?

 

Hass: Von unseren früheren Liedern wurden Proberaumaufnahmen gemacht, welche jedoch nicht im größeren Stil veröffentlicht wurden. Wir verwendeten sie teilweise als erstes Lebenszeichen auf unserer Myspaceseite. Eine bewusste Entscheidung zur Livepräsenz noch vor einer Veröffentlichung gab es nicht, jedoch haben wir  die sich uns bietenden Chancen gerne genutzt.

 

Sturmglanz: Auch live konnte man euch zu betrachten. Was ist in dieser Richtung für die Zukunft geplant?

 

Hass: Bislang ist dieses Jahr noch ein Festival in Planung. Konkretes dazu wird noch auf unserer Myspaceseite bekannt gegeben. Generelles Auftrittsinteresse besteht immer. Interessierte Veranstalter können sich gerne bei uns melden.

 

Sturmglanz: Gerade ist über Sonnenkreuz eure Split CD Sturmboten erschienen. Wie kam es mit der Zusammenarbeit mit Sonnenkreuz, und wie die Idee zu einer Split mit der Band Nordfrost?

 

Hass: Nachdem die Aufnahmen zu unseren Liedern abgeschlossen waren, wurde eine Rohversion durch einen gemeinsamen Freund an Sonnenkreuz geschickt, die auch sofort Interesse an einer Veröffentlichung bekundeten. Zur Split kam es aufgrund der relativ kurzen Spielzeit, da Sonnenkreuz keine MCD veröffentlichen wollte. Sonnenkreuz schlug uns mit Nordfrost eine engagierte junge Band vor, denen es so ging wie uns. Der nächste Schritt war die logische Konsequenz und die bisherige Zusammenarbeit mit Sonnenkreuz läuft zu unserer vollsten Zufriedenheit.

 

Sturmglanz: Wie wird es in Zukunft weitergehen? Vielleicht ein Vollalbum?

 

Hass: An neuen Liedern arbeiten wir im Augenblick. Ein neues Stück steht schon, an weiteren wird gearbeitet, aber wir machen uns da keinen Stress.  Ich denke mal,das wir eventuell nächstes Jahr wieder ins Studio gehen,aber das wird die Zeit zeigen. Wir hoffen des weiteren natürlich auch noch auf weitere Auftritte, und das sich unser Name ein wenig herumspricht.

 

Sturmglanz: Vielen Dank für das Interview. Möchtet ihr den Lesern noch zum Schluss etwas mitteilen?

 

Hass: Wie gesagt, vielen Dank für dein Interesse an unserer Musik. Die Pure Scorn/Nordfrost Split wird in Kürze über Sonnenkreuz oder bei uns erhältlich sein, dazu gehörige Hemden können ebenfalls dort bestellt werden. Wer mit uns Kontakt aufnehmen möchte, kann dieses gerne über unsere Myspaceseite (www.myspace.com/purescorn) oder unsere Epostadresse purescorn@gmx.de tun.

 

Bandbesetzung:

 

Aktuelle Besetzung:
Hass: Gesang
Morgoth: Gitarre, Klargesang
Tormentor: Schlagzeug
H.: Baß

 

Veröffentlichungen:

 

 

Nordfrost/Pure Scorn - Sturmboten Split (2011)

 

Skallvadr (September 2011)

Interview mit Nordfrost lesen

 

...weitere Neuigkeiten

20.08.2017 MORK: Neues Album kommt im Oktober 2017

20.08.2017 ARCHGOAT - Eternal Damnation Of Christ EP

17.08.2017 GRABAK unterschreiben bei Massacre Records

09.08.2017 ENSLAVED gibt Infos, Tracklist, Titel und Cover für kommendes Album "E" bekannt

29.07.2017 THYRGRIM - Die Heilung dieser Welt - erster Titel vom kommenden Album

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Newsletter

Der Sturmglanz Newsletter "Pestbote" informiert Euch über aktuelle Untergrund Themen, Reviews, Label und Wezine News sowie Konzerte. Der "Pestbote" erscheint in unregelmäßigen abständen, aber maximal 12 mal im Jahr. Info: Es werden keine Zusätzlichen Daten oder Angaben, außer die E-Mail Adresse benötigt. Hier Pestboten kostenlos und unverbindlich anmelden!

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Nargaroth - Era of Threnody CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store