Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ zum Forum ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: Eminenz

 

Eminenz - die Urvater des erzgebirgischen Black Metal melden sich mit ihrem neuen Album "Nemisis Noctura" zurück und plaudern in diesen Interview über Aktuelles, die Zukunft und Vergangenheit der Band.

 

 

Sturmglanz: Grüße und vielen Dank für das Interview. Ihr  habt ein neues Album veröffentlicht, doch bevor wir darauf eingehen, würde ich gerne wissen, was Ihr in den letzten Jahren so angestellt habt. Gibt es irgendwelche Änderungen in der Band?

 

Eminenz: Na was soll ich sagen, wir hatten in den letzten Jahren mit allerlei Unzulänglichkeiten zu kämpfen. Zum einen gab es regelmäßig Besetzungswechsel und wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, waren einige Leute der festen Meinung daß die Band EMINENZ nicht mehr existiert. Aber wie man sieht wir sind noch da und werden euch auch noch eine Weile erhalten bleiben!

 

 

Sturmglanz: Eure aktuelle Veröffentlichung ist nun schon ein paar Tage alt. Wie ist die Reaktion der Fans auf das Album?

 

Eminenz: Bis dato sind die Resonanzen durchweg positiv. Das haben wir so eigentlich nicht erwartet, da die neue Scheibe musikalisch sehr breit angelegt ist. Aber ohne den Eminenz-typischen Stil aus den Augen zu verlieren.

 

Sturmglanz: Ihr habt das Album "Nemesis Noctura" wieder selber veröffentlicht. Warum veröffentlicht ihr nicht über ein Label- ist das so gewollt oder findet ihr kein würdiges Label?

 

Eminenz: Das ist wohl war! Die neue Scheibe ist wieder selbst veröffentlicht, da sich die Labelsuche heutzutage nicht ganz einfach gestaltet. Denn kleineren Labels mangelt es meistens an der finanziellen Decke um unsere Vorstellungen in Sachen Produktion und Promotion umzusetzen. Wir haben ehrlich gesagt auch nicht allzu intensiv gesucht. Wir wollten eigentlich die neue CD als Werbung in eigener Sache machen um zu zeigen in welche Richtung es mit uns gehen soll und könnte. Mal schauen was sich ergibt, also wir sind für Vorschläge offen, was die nächste Scheibe angeht.

 

 

Sturmglanz: Ich erinnere mich an den  Gig am 19. Februar 2010 im Gleis 3 in Annaberg - Buchholz. Dies war ja wahrlich ein Schlachtefest - wie kamt ihr auf die Idee, Schafsköpfe, Gedärme  und  Blut auf der Bühne zu verwenden? Wie bereitet ihr euch auf einen Gig vor?

 

Eminenz: Das ist eigentlich früher immer so ausgegangen, die Leute welche unsere früheren Auftritte kennen wissen was ich meine. Damals lief das generell so ab das die Eingeweide durch das Publikum flogen. Das machen wir jetzt auch schon 20 Jahre so! Heutzutage ist leider gar nicht mehr so einfach an solche Utensilien ranzukommen! Im Gleis hat damals alles gepasst. Sonst läuft das eigentlich immer gleich ab, Anreise, Soundcheck, Biertrinken und mit Fans und Freunden quatschen, natürlich spielen und weiter saufen.

 

Sturmglanz: Die erzgebirgische Black Metal  Szene ist in den letzten Jahren ziemlich zusammengeschrumpft (z.B. Dunkelgrafen um nur eine Band zu nennen) - habt Ihr noch Kontakte zu  ehemaligen Szenemitgliedern? Wo seht ihr euch in der Szene?

 

Eminenz: Das ist leider wahr, daß die erzgebirgische  Metalszene  ziemlich Federn lassen musste! Gründe dafür gibt es Einige, sei es nun familiärer oder jobtechnischer Natur. Und natürlich ist es Schade um Bands wie Dunkelgrafen, Krig  oder Paimon um nur einige zu nennen. Aber in letzter Zeit ist der Underground auf wieder etwas aktiver, ich bin mal gespannt was da noch auf uns zukommt! Und es fehlt aber auch an einer Plattform bzw. Location wo die Leute sich treffen aber wir arbeiten dran.

 

 

Sturmglanz: Mit Verlaub, ich zähle das Album "Exorial" zu einem der grandiosesten Meilensteine in der europäischen Black Metal Dynastie, welche Eigenschaften und Bandrituale verkörpert ihr immer noch im Vergleich zur damaligen Zeit?

 

Eminenz: Es ist schon richtig das "Exorial" damals gut eingeschlagen hat, obwohl wir mit dem Produkt seiner Zeit nicht wirklich zufrieden waren! Da war gerade Produktionstechnisch bedeutend mehr drin aber was soll`s den Fans schien es zu gefallen. Wenn ich von guten Eigenschaften der Band sprechen soll dann muss ich eigentlich unsere Treue an  unserem eigenständigen Stil anführen! Und wir haben nie die Nähe zu unseren Fans verloren.

 

Sturmglanz: Welche Pläne gibt es mit Eminenz in naher Zukunft?

 

Eminenz: Also wir werden diesmal nicht so viel Zeit ins Land gehen lassen uns sind jetzt schon bei der Planung für die neue Scheibe.

 

Sturmglanz: Werdet ihr wieder verstärkt  live auftreten oder ist das zeitlich gar nicht mehr machbar?

 

Eminenz: Wir haben uns fest vorgenommen unsere Livepräsenz wieder zu verstärken, wir werden dieses   Jahr noch einige Clubgigs spielen! Und in 2012 werden wir eine Tour und Festivals spielen aber genaueres gibt es später im Netz.

 

 

Sturmglanz: Was macht ihr eigentlich im "richtigen" Leben?

 

Eminenz: Na wir gehen alle einer geregelten Arbeit nach im ganz klassischen Sinne und haben Familien. Also völlig unspektakulär!

 

Sturmglanz: Ich möchte noch mal kurz zurück in die Vergangenheit: der Mayhem Gig, in dem ihr als Vorbild gespielt habt, schrieb bekanntlich Geschichte - was vermisst ihr am meisten aus der damaligen Zeit?

 

Eminenz: Zum einen fehlen uns solche Konzerte im allgemeinen und natürlich auch die Fannähe der einzelnen Bandmitglieder, das war früher alles etwas relaxter! Da konnte man mit Abbath, Infernus, Euronymous und wie sie alle heißen mögen ,Bier saufen und Quatschen. Es fehlt aber leider auch die Fandichte bei Konzerten, sei es nun wegen des fehlenden Geldes oder weil man einfach zu satt ist!

 

 

Sturmglanz: Gibt es aus eurer Sicht jetzt eine andere Szene?

 

Eminenz:  Ich würde schon sagen das sich die Szene, sehr stark gewandelt hat! Früher hieß es Metalkonzert da geht`s hin. Heute sagt man Deathmetalkonzert (welche Art: Schwedendeath, Ami - Death, Death & Roll` usw.) Du weißt worauf ich hinaus will?! Und dieser ganze Politik - Mist in der Musikszene hat es auch nicht einfacher gemacht...

 

Sturmglanz: Kommen wir zu unserer bereits bekannten Wortinterpredation - ich nenne ein Wort, welches ihr mir aus eurer Sicht kurz erläutert:

 

a.  BURZUM - Hat mal gute Musik gemacht ist lange her! Schade!

 

b.  GLEIS 3 Annaberg-Buchholz - Hat mich enttäuscht! Und ist über diese Politscheiße gestolpert. Ich hatte davor gewarnt!

 

c.  Christentum - Ist mir Scheißegal, gibt aber ein gutes Feindbild ab!

 

d.  Erzgebirge - Meine ganz eigene HASS/LIEBE und Heimat!

 

e.  Heilige Schriften - Black - Metal-Bibel, Thilo Sarrazin - "Deutschland schafft sich ab"

 

 

Sturmglanz:  Wir möchten uns für das Interview bedanken und das "letzte Wort" gerne an euch geben.

 

Eminenz:  Man dankt für euer Interesse und Diabolische Grüße an eure Leser

 

STAY DARK  LEVIATHAN

 

Thurock (November 2011)

 

Livefotos by Michael Baumgärtel (enclave-pictures.de)

 

Sturmglanz Review  "Nemesis Noctura" hier lesen

 

Sturmglanz Review "Best of... Two Decades of Blasphemy" hier lesen

 

 

Eminenz Auftritt im Gleis 3 am 19.02.2010. Alle Bilder anschauen

 

...weitere Neuigkeiten

20.08.2017 MORK: Neues Album kommt im Oktober 2017

20.08.2017 ARCHGOAT - Eternal Damnation Of Christ EP

17.08.2017 GRABAK unterschreiben bei Massacre Records

09.08.2017 ENSLAVED gibt Infos, Tracklist, Titel und Cover für kommendes Album "E" bekannt

29.07.2017 THYRGRIM - Die Heilung dieser Welt - erster Titel vom kommenden Album

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Newsletter

Der Sturmglanz Newsletter "Pestbote" informiert Euch über aktuelle Untergrund Themen, Reviews, Label und Wezine News sowie Konzerte. Der "Pestbote" erscheint in unregelmäßigen abständen, aber maximal 12 mal im Jahr. Info: Es werden keine Zusätzlichen Daten oder Angaben, außer die E-Mail Adresse benötigt. Hier Pestboten kostenlos und unverbindlich anmelden!

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Nargaroth - Era of Threnody CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store