Black Metal Termine

An dieser Stelle findet ihr aktuelle Termine zu einzelnen Black Metal Gigs. Alle Angaben haben keinen Anspruch auf  Richtig- und Vollständigkeit. Schickt eure Konzerttermine an folgende E-Mail Adresse: email@sturmglanz.de. Am besten gleich mit einem Flyer zur optischen Präsentation. Tip: Schaut auch in unser Forum für aktuelle Infos. [ zum Forum ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: Barad Dür

 

Barad Dûr haben mit ihrem eigenen und unverwechselbaren aber auch eigenwilligen finsteren Stil den deutschen Black Metal Untergrund besonders die Thüringer Szene über viele Jahre geprägt und mitbestimmt und einige junge Bands in ihrem Schaffen beeinflusst.  Im August 2011 wurde eine neue Split mit Bilskirnir veröffentlicht. Für Sturmglanz ein Grund mehr, einiges über die Band und deren Zukunft zu erfahren, hierfür stand uns Gitarrist Vinzent Rede und Antwort.

 

 

Sturmglanz: Hallo Vinzent, schön dass du dir für uns etwas Zeit genommen hast

Vinzent: ...Grüsse...

 

Sturmglanz: Ihr könnt ja nun auf 15 Jahre Bandgeschichte zurückblicken, dabei wurde es euch nicht immer leicht gemacht, auch mehrere Besetzungswechsel waren zu verzeichnen. Erzähl uns doch mal bitte etwas über den Anfang von Barad Dûr, woher stammt der Bandname, wer waren die ersten Bandmitglieder?

 

Vinzent: ...Ich habe damals in einer Erfurter Death Metal Band gespielt die sich nach ihrem 1. Demo aufgelöst hatten. Ich suchte nach was neuem und bin auf 3 Finstere Leute getroffen die Black Metal machten. Sie nannten sich Akamiddion. Ich machte zuerst nur Probehalber mit. Als wir aber dann ein paar Lieder gemacht hatten entschloss ich mich fest beizutreten. Wir benannten uns dann um in Barad Dûr. Woher der Name stammt weiss wohl jeder, dazu muss ich nichts sagen. Unsere Erstbesetzung war Noddel, Bock, Thorns, Eiwaz. Manch Besatzungswechsel waren danach nötig, aber auch ungewollt.

 

Sturmglanz: Gab es bestimmte Bands die euch damals beeinflusst haben?

 

Vinzent: ...Ja gab es, Darkthrone, Burzum, Graveland, Mayhem, u.v.m. was sich aber nicht in unserer Musik wiederspiegelte auch wenn es manch einer behauptet hatte.

 

Sturmglanz: Wie entstand euer erstes Demo "Endless War" und wie kam es bei den Leuten an?

 

Vinzent: ...Das entstand in unserem Proberaum und wurde mit einem 4Spurgerät aufgenommen. Bei den Leuten kam das Demo gemischt an, die einen fanden es gut die anderen Scheiße. Damit muss man leben und einfach weiter machen.

 

Sturmglanz: Nach einer weiteren Demo und einer Split mit Dark Fortress konntet ihr mit Darker Than Black ein Label als Partner gewinnen, über das 1999 euer legendäres Debüt-Album "Dunkelheit" veröffentlicht wurde. Wie kam es zum Deal mit dem Label und wie siehst du das Album heute?

 

 

Vinzent: ...wir hatten zu DTB einen guten Draht und nach unzähligen Besäufnissen hatten Sie uns das Angebot gemacht von unserem damals neuen Material eine CD zu pressen. Wäre dies nicht passiert wäre das unser 3.Demo gewesen. Ich sehe die "Dunkelheit" als das beste was wir bis dahin gemacht hatten.

 

Sturmglanz: "Dunkelheit" schlug ja nun in der Szene wie eine Bombe ein und nicht nur in Deutschland, auch im Ausland kassierte man positive Resonanzen. Für mich ist es noch heute, neben Magog`s "Weisheit und Ahnenkult",  eines der wichtigsten und besten Alben aus der deutschen Black Metal Szene, dazu Wegweisend für viele Bands. Aber auch in manchen Kreisen, wenn ich es so sagen kann, ist dieses Album heute noch umstritten. Wie siehst du das persönlich, bezogen auf das positive, aber auch anhand solcher negativen Kritik?

 

Vinzent: ...Ich kann sagen das wir selber eigentlich nicht damit gerechnet hatten das die "Dunkelheit" zum größten Teil gut bei den Leuten angekommen ist. Negative Kritiken sind von meiner Seite her egal. Mir gefällt auch nicht alles was sich Black Metal Mucke nennt und es sollte auch jedem überlassen sein was einen gefällt oder nicht!

 

Sturmglanz:  Nach einer weiteren Split mit Graven folgte 2004 euer zweites Album "Gold oder Blut", diesmal aber über Nebelfee Klangwerke, wie kam es zum Wechsel und wie siehst du dieses Album, gegenüber euren Erstling?

 

Vinzent: ...Nebelfee Klangwerke waren im Prinzip fast die gleichen Leute gewesen die zuvor die "Dunkelheit" raus gebracht hatten. "Gold oder Blut" war für mich musikalisch eine Steigerung zur "Dunkelheit". Ich finde wir haben bei der "Gold oder Blut" zu viel mit dem Klang rum experimentiert was zur Folge hatte das dabei was rausgekommen ist, was nicht hätte sein sollen, aber aus Fehlern lernt man schließlich.

 

Sturmglanz: "Gold oder Blut" blieb ja nun leider auch vorerst eure letzte Veröffentlichung, abgesehen der Neuauflagen von "Dunkelheit" und der Split mit Graven. Jetzt habt ihr nun ja beschlossen, weiterzumachen und auch schon eine Split mit Bilskirnir veröffentlicht, wo ihr mit dem Song Selbstmord vertreten seid, wie kam es dazu?

 

Vinzent: ...Widar kennen wir schon seit einigen Jahren und die Idee mit der Split kam letztendlich beim gemeinsamen Besäufnis zu Tage. Es war ein Wunsch beider Seitz was zusammen zu machen und so kam die Split zu Stande. Wir wollten nach langem was von uns hören lassen. Selbstmord ist neues Material was nur für eine Proberaumaufnahme gereicht hat, da Thorns im Bau sitzt.

 

Sturmglanz: Wer gehört aktuell zur Band, was ist als nächstes geplant, soll es ein Album geben oder Konzerte?

 

Vinzent: ...Momentan gehören noch zur Band: Engel, Thorns und Nebelkrieger. Als nächstes ist ein Album geplant was soweit auch schon fertig ist bis auf das Abmischen und das Aussehen der CD. Unteranderem wird dann das Lied Selbstmord von der Split mit Bilskirnir neu aufgenommen drauf sein. Als nächstes dann eventuell wieder eine Split CD. Konzerte sind nicht geplant und werden auch nicht von uns stattfinden.

 

Sturmglanz: Wie wird euer neues Material aussehen, musikalisch aber auch Textlich?

 

Vinzent: ...Musikalisch, möchte ich behaupten, ist es wieder eine Steigerung zu den vorhergehenden Alben. Textlich geht es um Tod, Teufel, Schicksal, Gegenwart & Vergangenheiten.

 

Sturmglanz: Es wurden euch ja über die Jahre auch oft Steine in den Weg gelegt und ihr hattet es nicht immer einfach, es war auch oft von einer "umstrittenen" Band zu lesen, möchtest du dazu etwas sagen?

 

 

Vinzent: ...Ein Heil & Dank an die Kameraden die seit Anfang an uns unterstützen!!!

 

Sturmglanz: Mit Wolfsmond, Nordglanz, Eternity oder Leichenzug, um nur einige Beispiele zu nennen, gibt es ja momentan einige sehr  gute Bands in Deutschland, aber auch viele Mitläufer, die eigentlich nur Müll produzieren oder Kommerz taugliche Kacke. Wie siehst du die Entwicklung in der Szene, allgemein und für die Zukunft?

 

Vinzent: Mich interessiert nur Musik die Hörbar für mich ist. Das kann ein Demo sein mit der miesesten Qualität, aber die Mucke stimmt oder eine gute CD. Kommerz ist leider heut zu Tage nicht mehr aus der Szene wegzudenken da sich manch einer damit seine Brötchen verdient, aber es gibt auch Kommerz Schweine die die Dollarzeichen nicht mehr aus den Augen bekommen und jeglichen Mist zu Münzen machen wissen. Es gibt überall Schwarze Schafe. Im Allgemeinen soll jeder machen was er für richtig hält. Black Metal wird wie bei jeder anderen Musikrichtung gute und schlechte Bands beinhalten. Letztendlich entscheidet der Hörer. Über die Zukunft des Black Metal`s, solange es Leute gibt die ihn praktizieren und mit Leib und Seele verkörpern, sollte man sich nicht sorgen.

 

Sturmglanz: Thüringen und Sachsen gelten schon länger als Black Metal Hochburg in unserem Land, aber aus gerade "linken" Kreisen kommt oft der Vorwurf, dass es sich um eine "NSBM" - Hochburg handelt. Ihr gehört ja nun auch zu diesem angeblichen "Kreis", möchtest du dich dazu äußern bzw. was hältst du von den Vorwürfen von gewissen Leuten, die sich mit Black Metal gar nicht auskennen?

 

Vinzent: ...Ach ja, erzählt man sich das, dann wird wohl was dran sein das wir eine Hochburg sind... hehehe. Ich finde das gut. Wir stehen nach wie vor zu unserer Gesinnung und wir werden uns nicht von irgendwelchen daher gelaufenen verbiegen lassen, das gilt für das Zeckenpack und manch einen Metaller!!!

 

Sturmglanz: Möchtest du zum Schluss noch etwas loswerden?

 

Vinzent: ...Tod & Verderben, denjenigen die uns im Wege stehen!!!

 

Sturmglanz bedankt sich für diese Informationen und wünscht euch alles Gute für die Zukunft.

 

666YOEK (AlphaWolf) (Dezember 2011)

facebook

 

 

...weitere Neuigkeiten

21.10.2017 ANGANTYR geben Lebenszeichen von sich und veröffentlichen EP

20.10.2017 SATYRICON veröffentlichen Videoclip zu "To Your Brethren In The Dark"

24.09.2017 INFAUST - neues Album "Verblichen" im November 2017

19.09.2017 BELPHEGOR: veröffentlichen "Baphomet" Musikvideo!

19.09.2017 BLAZE OF PERDITION - erster Track vom kommenden Album

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Newsletter

Der Sturmglanz Newsletter "Pestbote" informiert Euch über aktuelle Untergrund Themen, Reviews, Label und Wezine News sowie Konzerte. Der "Pestbote" erscheint in unregelmäßigen abständen, aber maximal 12 mal im Jahr. Info: Es werden keine Zusätzlichen Daten oder Angaben, außer die E-Mail Adresse benötigt. Hier Pestboten kostenlos und unverbindlich anmelden!

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

Leichenzug - Schwarz CD

Nargaroth - Era of Threnody Doppel Vinyl

Drudensang - Verborgene Riten Tape

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and... )

Chotzä - Bärner Bläck Metal Terror CD

DER PESTBOTE #1 Print Magazin

Satanic Warmaster - Carelian Satanist Madness Vinyl

STURMGLANZ COLLECTION - T-Shirt & Zipper      ab

12.00 EURO

22.00 EURO

05.00 EURO

12.00 EURO

10.00 EURO

06.50 EURO

16.00 EURO

15.00 EURO

 

zum Sturmglanz Store