Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews A - B - C - D - E

Dark Fury - Synninghtwait (Lower Silesian Stronghold 2014). Die polnischen Gebietsvernichter melden sich im Mai 2014 mit einem neuen Album zurück. Vielleicht ist „Album“ zu viel gesagt, denn die Scheibe hat gerade mal eine Spieldauer von knapp 34 Minuten. Nichts desto trotz gab es wieder eine Schelle vor den Latz. Am Stil der Band hat sich seit dem letzten Vollalbum „W.A.R. (2012) nichts verändert. Die brutale Soundspirale bohrt sich von hinten in das Rückenmark, zieht hoch und zersprengt einem beim hören die Rübe. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Aufschwung - Gorech Pobedy (Scars of Eternity 2014). Und wieder ein russisches Projekt, was die radikalen Ausdrucksweise frönt. Diesmal handelt es sich um das Ein-Man Projekt AUFSCHWUNG aus Ekaterinburg. Auf die Musik aufmerksam bin ich durch „Cena Zhizni”, das im Juli 2013 durch Varar rezensiert wurde. Die Scheibe beinhaltet diesmal nur 5 Titel, allesamt in russischer Sprache. Ja, zugegeben, ich bin ein Fan derartiger Musik. Der Unterschied zu anderen Black Metal aus Russland ist die Tatsache, dass W.W. seinen eigenen Stil gefunden hat und sich vom russischen Einheitsbrei abhebt. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Akrotheism - Behold The Son Of Plagues (Odium Records 2014). Nachdem ich 2013 das allererste Lebenszeichen der Griechen hören und auch bewerten durfte, war ich sehr gespannt wie denn deren Debut-Album klingen würde. Das Lied Generation OfVipers, dass auf der Split mit Order Of The Ebon Hand zu hören war, war durchwegs ein sehr guter Einstand. Es hatte viele komplexe Passagen, Tempowechsel und Brutalität. Das alles stets umhüllt von einem mystischen und rituellen Mantel. Nun stoß 2014 ein weiterer Gitarrist hinzu und das ersehnte Album wurde veröffentlicht. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Dark Armageddon - Flammenmeer (Immortal Blood Records). Dark Armageddon haben sich seit ihren Anfängen kaum weiterentwickelt? Ja, stimmt. Das neue Album klingt oberflächlich betrachtet wie das letzte oder wie das davor? Kann man auch nicht ernsthaft bestreiten. ABER: Dark Armageddon haben ihre Wurzeln niemals verleugnet und bestreiten ihre kriegerische Schlacht gegen das Christentum auch auf dem aktuellem Longplayer Album „Flammenmeer“ Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Enshadowed - Magic Chaos Psychedelia Dass (Pulverised Records 2013). aus Griechenland nicht nur Bilder von brennenden Deutschlandflaggen die BRD erreichen, beweisen Enshadowed mit ihrem neusten Album „Magic Chaos Psychedelia“. Nach 10 Jahren Wartezeit, in denen eine Split nach der anderen rausgehauen wurde, melden sich die Schwarzmetaller aus Athen mit knapp 44 Minuten finsterer Tonkunst zurück. Und zwar nicht zu Unrecht, wie sich herausstellt! Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Ered Wethrin - Tides of war (Northern Silence Productions 2013). Dieses Label scheint einen Narren an Summoning-Ablegern gefressen zu haben: Neben Caladan Brood und dem italienischen Projekt Emyn Muil, ist Ered Wethrin schon der dritte musikalische Erguss in kurzer Zeit, der sich dem epischen Black Metal nach Vorbild der Legende aus Österreich gewidmet hat und dessen Debutalbum von Northern Silence Productions veröffentlicht wird. Allerdings kann auch dieses Projekt sich nicht der bloßen Nachahmung bezichtigen lassen: Die 6 Lieder, die es auf über eine Stunde Spielzeit bringen, zeigen sehr schnell, dass sie trotz Ähnlichkeiten ihre eigene Note besitzen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Barad Dûr - Vergeltung (Nebelklang 2013). Barad Dûr hört man noch heute, etwas Großes gehört hat man jedoch von den Mannen zuletzt im Jahre 2004. In den vergangenen neun Jahren herrschte Stille im Hause der thüringischen Schwarzmetallkapelle, wenn man die Teilnahme an einem Lied auf der Split mit Bilskirnir, Lost Forever und Selbstmord (im Jahre 2011) nicht mitzählt. Im Spätsommer 2013 meldeten sich BaradDûr jedoch mit ihrem nächsten Fulllength nach „Dunkelheit“ und „Gold und Blut“ zurück, welches den passenden Namen „Vergeltung“ trägt. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Enoid - The New World Murder (Bergstolz 2013). Enoid gründete sich 2005 in der beschaulichen Schweiz. Aber ganz so beschaulich geht es auf The New World Murder nicht vonstatten. Nach 2 Demos und 4 Alben erschien dieses Jahr der Nachfolger von Ataraxiis. Auf der hauseigenen Facebook Seite wird angegeben das Musik ein einziges höllisches Chaos entspricht. Da kommen doch gleich Erinnerungen an Katharsis auf. Und so ist es auch, Ormenos (einzigstes Mitglied) tischt uns ein wahres Inferno auf. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Bifröst - Tor in eine neue Welt (Einheit Produktionen 2013). Dass die fünf Jungs aus Österreich den Sprung aus dem metallischen Untergrund auf die größeren Bühnen dieser Welt bereits vollzogen haben, zeigen gemeinsame Auftritte mit Bands wie Watain, Heidevolk oder Primordial. Nun stehen Bifröst im Oktober 2013 mit ihrem dritten Vollalbum "Tor in eine neue Welt" in den Startlöchern. Drei Jahre hat man sich seit "Heidenmetall" Zeit gelassen, doch eine deftige Spielzeit von 72 Minuten rechtfertigt das Warten - zumindest vom Umfang der CD her. Sehen wir uns also auch den Inhalt einmal genauer an: Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Dagnir en Gwann - Dagnir en Gwann (Black Blood Records 2013). Seit 2006 besteht das deutsche Duo, welches es bis 2013 auf zwei Demos brachte und sich in ihrer Namensgebung der elbischen Sprache Sindarin (übersetzt so viel wie „Fluch des Todes“) aus Tolkiens Werk bediente. Im September 2013 schafften es Gortheb und Arvagr nun ihren ersten Langspieler zu veröffentlichen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Drengskapur/Nemesis Sopor - Rauhnächte (Eigenveröffentlichung 2013). Ich finde es ja immer bewundernswert, wenn Bands es auf sich nehmen, eine CD nicht über ein Label zu veröffentlichen, sondern die ganze Produktion selbst zu übernehmen. Das ist bei der mir hier vorliegenden Split der Fall: Das Berliner Duo Drengskapur hat sich mit den fünf Dresdener Mannen von Nemesis Sopor zusammengetan und ein Werk eingespielt, das sich sehen lassen kann. Mir persönlich war nach dem ersten Durchhören sofort klar: Drengskapur machen ihre Sache gut, Nemesis Sopor machen sie besser! Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Annwfyn - Zicht (Heiden Hart Records 2013). Wahnsinn! Da erklärt man sich nichts ahnend bereit, eine Rezension zu der Erstveröffentlichung des holländischen Duos, das sich hinter dem Namen Annwfyn verbirgt, zu schreiben und bekommt dann eine der größten musikalischen Überraschungen des bisherigen Jahres geboten! Der Bandname entspringt dem eines Königreiches der walisischen Mythologie und wird gleichsam als ein Teil der keltischen Unterwelt interpretiert. Doch ob König oder Totengott: Beide Parteien dürften kaum etwas dagegen einzuwenden haben, mit dieser zauberhaften Musik in Verbindung gebracht zu... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Ancestors Blood - A moment of clarity (Heidens Hart Records 2013). Nach ihrer Split mit Hunok herrschte seit 2009 Stille um die fünf Finnen von Ancestors Blood. Nun aber melden sie sich mit ihrem zweiten Full-Length, "A moment of clarity", nach vier Jahren endlich zurück. Geboten bekommt man acht Pagan Black Metal - Titel, von denen drei reine Ambient-Stücke sind. Diesmal wurden diese jedoch nicht in einem Studio, sondern mit den bandinternen Möglichkeiten aufgenommen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Blutsturm - Krieg gegen die Philanthropen Demo (Eigenveröffentlichung). „Mach dich doch mal nützlich und geh dich umbringen“ - so lauten die ersten Zeilen der Dresdner Blutsturm auf ihrer zweiten Veröffentlichung „Krieg gegen die Philanthropen“. Bis Dato ist mir Blutsturm völlig unbekannt, was sich aber mit dieser Veröffentlichung ändern sollte. Alleine schon der Titel dieses Demos lässt vermuten, dass es sich hier nicht um 0815 Black Metal handelt. Ebenfalls der Untertitel der Scheibe „Drezdeny Misanthrophic Black Metal“ punktet aus meiner Sicht mit gesundem Individualismus. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Astarium - Ostracism of Anarchoret EP (Eigenveröffentlichung 2011). Nachdem ich vor einigen Wochen einen recht negativen Review zum Album "Wyrm of melancholy" dieses russischen Projektes geschrieben habe, war ich nicht begeistert, mich noch um eine weitere Scheibe von Astarium kümmern zu müssen. Dennoch habe ich versucht, objektiv an die Sache zu gehen und der EP eine Chance zu geben. Vielleicht war mein erster Eindruck ja gerade die falsche Wahl in der Diskografie und immerhin das Cover von "Ostracism of Anarchoret" wirkte ein wenig ansprechender. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Bilskirnir & Marblebog Split 7“ (Turanian Honour Production 2013). Und wieder eine Split mit und von Bilskirnir, wird sich sicherlich der ein oder andere gerade denken. Kurz vor der neuen Albumveröffentlichung von Bilskirnir hat das ungarische Underground Label Turanian Honour Production einen vermeidlichen Appetithappen von Widar und H.W.F. veröffentlicht. Aber erstes kommt es anders und zweitens… Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Aufschwung - Cena Zhizni (7.62 Productions 2013). Tauchen wir doch mal wieder in den russischen Black Metal Untergrund ab. Genauer gesagt geht’s nach Ekaterinburg. Knapp 1800 Kilometer östlich von Moskau wurde im Jahr 2010 das Projekt Aufschwung gestartet. Nach einem Demo, zwei EP`s und ebenfalls zwei Singles gibt es nun das erste Full-Lenght Album. Eine EP wurde 2010 auf den Namen „Mein Kampf“ über das serbische Label Winterkalt Records in einer Auflage von nur 50 Stück unters Volk gebracht. Diese waren dann auch relativ rasch ausverkauft und die 4 Exemplare im Sturmglanz Store ziemlich fix vergriffen. Nun aber bin ich gespannt was uns dieser Longplayer bereit hält. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Astarium - Wyrm of melancholy. Mit "Wyrm of melancholy" Astarium habe ich hier erstmals ein Werk aus Russland vorliegen. So groß dieses Land auch ist, es gab bislang keine bemerkenswerte russische Band, kein Projekt von dort in meiner Musiksammlung und es blieb abzuwarten, ob sich das mit dieser Veröffentlichung (3. Full-length) von SiN, der seit 2005 Mastermind hinter Astarium ist, ändern würde. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Antichristian Kommando - Black Goat Rituals (Bergstolz 2013). Antichristian Kommando ist nun das zweite Projekt der beiden Member Nocturnus Dominus (alle Instrumente) und Winter (Gesang) – siehe Review: Forbidden Eye - „Orthodox Path Of Worship“. Aus meiner Sicht ist dies komplett identisch, dass ich mir die Frage stelle, warum es da zwei Projekte und zwei Alben geben muss! Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Delirum - Das Erbe der alten Zeit (Eigenveröffentlichung 2013). Gegründet wurde Delirium im Mittelfränkischen Ippesheim im Sommer 2006. Anfangs spielte die Gruppe noch „normalen" Death mit Black Einflüssen, bevor sie sich entschieden, die geschichtsträchtige Vergangenheit Frankens im Stile von Pagan Metal zu vertonen. Was soll man zu diesem Einstieg sagen, irgendwie alles schon mal gehört und nichts Neues dabei. Allerdings ganz so ist es nicht… Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

<< aktuelle Beiträge 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ältere Beiträge >>

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

GRUSIG

Dr Ahfang vor Misäära

DigiCD

BLODSKUT

Forgotten Remains

Vinyl

NATTFOG

Yön Varjoista

Vinyl

NORNIR

Verdandi

DigiCD

APOTHEOSIS OMEGA

Avoda Zara

CD

GRAVELAND

Prawo Stali

DigiCD

 

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

WILD  HUNT  OPEN AIR 2018 - 16.06.2018 Oberthal/Saarland. Die Erstsichtung des Flyers Anfang März zur Ankündigung des Festivals war schon mal sehr Vielversprechend.  Sollte sich vielleicht ein neues Open Air formieren? Die... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

14.07.2018 - Auch in diesem Jahr durften wir der Einladung auf das ETERNAL HATE FEST folgen. Bereits die 16. Ausgabe des fast schon legendären Festivals wird in diesem Jahr gefeiert. Während andere Festivals hierzulande qualitativ immer mehr... weiter lesen