Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Aus diesem Grunde gibt es bei uns auch keine Punkte oder ähnliche Bewertungsmaßstäbe. [ weiter ]

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Bandinterview: YSBRYD

 

Sturmglanz: Salve Gestalt! Das erstes Lebenszeichen von Ysbryd war ein voller Erfolg! Überall liest man nur Lobeshymnen über „Kraft“. Hast du damit gerechnet oder hat die positive Resonanz dich selbst überrascht?

 

Sei gegrüßt! Als erstes möchte ich Dir für das Gespräch und Dein Interesse an Ysbryd danken. Zur Frage: Ich war tatsächlich eher überrascht, denn mit dieser positiven Resonanz habe ich nicht gerechnet. Ich habe auch nicht groß die Werbetrommel gerührt, ich wollte es lediglich veröffentlicht wissen. Trotzdem hat es relativ schnell eine größere Runde gemacht, was wohl hauptsächlich einem Youtube Kanal zu verdanken war, der das Album in voller Länge hochgeladen hat. Es freut mich auch sehr, dass „Kraft“ einige begeistern konnte.

 

Sturmglanz: Erläutere den Lesern doch ein wenig wie es zur Entstehung von Ysbryd gekommen ist, zumal du ja noch in einigen anderen Bands beteiligt bist. Was sind da die Unterschiede?

 

Der Name Ysbryd, sowie das Konzept, entstand erst nach fertiger Aufnahme der Musik des Albums. Während der kompletten Entstehung der Musik hatte ich ein persönliches Tief, das Schreiben des Albums und die Aufnahme war wie ein Befreiungsschlag. Dies war dann der Leitfaden für das Konzept: Befreiung, Geist, Erdung. Ysbryd bedeutet Geist. Der Unterschied zu anderen Projekten ist folgender: Nur wenn ein ganz bestimmtes Gefühl im Lied transportiert wird, dann wird es ein Lied für Ysbryd. Dieses Gefühl kann ich nicht beschreiben, ich weiß einfach ob es da ist oder nicht.  

 

Sturmglanz: Was hat dich dazu bewogen keine Demo zu veröffentlichen, sondern mit „Kraft“ direkt ein komplettes Album auf die Menschheit loszulassen?

 

Der Prozess der Entstehung lief wie von selbst. Als es fertig war hatte ich diese ganzen Lieder und sie ergaben eine Einheit. Es war für mich von vornherein klar die Lieder nicht zu trennen oder aufzuteilen. Es musste ein komplettes Werk werden.

 

Sturmglanz: Lass uns noch ein wenig tiefer in „Kraft“ eintauchen. Was sind deine musikalischen Einflüsse bzw. steckt gar ein lyrisches Konzept hinter dem Album?

 

Meine musikalischen Einflüsse liegen im Metal. Ich höre eigentlich nicht viel andere Musik. Die Musik die am meisten transportieren kann und am meisten in mir auslöst, ist Black Metal. Es gibt aber auch Bands wie Iron Maiden, die sehr viel in mir wecken. Diese Band hat Melodien und Lieder für die Ewigkeit erschaffen. Alles in allem mache ich mich aber frei von zu vielen Einflüssen wenn ich aktiv an Musik arbeite. Ich möchte wirklich versuchen eine eigene Note zu finden und nicht unterbewusst die Musik zu kopieren die beispielsweise seit 3 Wochen im Auto läuft…. Hinter „Kraft“ steht ein komplettes lyrisches Konzept. Es geht um die moderne Welt und was sie aus uns gemacht hat: Schwachen, ehrlosen und degenerierten Abschaum. „Kraft“ spiegelt den Transformationszyklus von diesem Zustand zu dem gegenteiligen Zustand wider. Es geht um Selbstreinigung und alte Tugenden und den Weg dorthin.

 

Sturmglanz: Persönlich fällt es mir schwer einen einzelnen Song auf dem Album hervorzuheben, denn zu stimmig und in sich geschlossen wirkt das Album. Gibt es von dir einen der Songs, mit welchem du besondere Gedanken verbindest?

 

Ich sehe das wie Du: Alles auf dem Album gehört zusammen! Musik und Text. Jedes Lied, genau dort wo es im Album steht. Das für mich wichtigste Lied ist aber „In der Stunde des Dämons.“ Es handelt davon sich seinen Dämonen zu stellen, sie zu benennen und sie zu bekämpfen. Das ist der schwierigste Prozess.

 

 

 

 

 

Sturmglanz: Das Album hast du als CD Version selbst veröffentlicht und Worship Tapes veröffentliche erst im Oktober eine Tapeversion. Im Nachhinein betrachtet was hättest du geändert, wenn du im Vorfeld ein großes Label im Rücken gehabt hättest oder sagst du eine Unterstürzung durch ein Label, war dir zum Entstehungsprozess von „Kraft“ erst mal nicht wichtig?

 

Ich dachte am Anfang ich würde nicht mehr als vielleicht 20-40 Kopien des Albums verkaufen. Deswegen war es für mich naheliegend die CD selbst zu produzieren, also brennen, bedrucken, ausschneiden und zusammenbasteln. Hätte ich gewusst, dass es so einen Anklang findet, hätte ich allerdings eine kleine Auflage industriell herstellen lassen. Ein Label hatte ich am Anfang nicht wirklich im Sinn und auch dahingehend keine Kontakte.

 

Sturmglanz: Könntest du dir vorstellen „Kraft“ mit Hilfe eines Labels wieder zu veröffentlichen eventuell sogar auf Vinyl?

 

Vama Marga Records haben angefragt “Kraft“ auf Vinyl zu veröffentlichen. Dem bin ich sehr gerne nachgekommen. Für mich gleicht das einem Ritterschlag. Das Album wird eine Doppel LP werden, es wird ausserdem noch ein altes Demo von mir aus dem Jahre 2010 darauf sein. Als Tape Version kam es über Worship Tapes schon im Herbst raus. Eine CD Version ist bereits geplant, ebenfalls mit sattem Bonus Material, dies wird aber noch bekannt gegeben. Ich bin wirklich überwältigt davon, welches Interesse das Album bei solchen hochkarätigen Labels ausgelöst hat.

 

Sturmglanz: Oftmals sind Musiker solche Perfektionisten, dass sie im Nachhinein immer noch was finden, was sie anders machen würden. Gibt es Dinge, welche du auf „Kraft“ ändern würdest?

 

Ich würde nicht eine einzige Sache darauf ändern. Das Album ist so wie ich es mir gewünscht habe.

 

Sturmglanz: Facebook ist heutzutage kaum noch aus unseren Alltag wegzudenken. Welche Rolle spielt FB für dich als Musiker bzw. für deine Bands?

 

Ohne Facebook hätte ich nie meine Musik in diesem Umfang verbreiten oder eben auch die Kontakte herstellen können  die ich jetzt habe. Ebenso hätte ich von vielen Gruppen nie etwas gehört, welche jetzt aus meinem musikalischen Alltag nicht mehr wegzudenken wären. Deswegen stehe ich Facebook als Musiker relativ positiv gegenüber. Als Privatperson hasse ich diese Plattform und diesen Sozialmedienschrott aber zutiefst und finde es ist einer der Hauptgründe für die Degeneration des menschlichen Geistes.

 

Sturmglanz: Werfen wir einen Blick in die Zukunft. Sind mit Ysbryd Konzerte geplant? Arbeitest du bereits an neuen Material, wenn ja sind Veränderungen zu erwarten?

 

Wenn das Gefühl und die Atmosphäre des Tonträgers erreicht werden kann, stehe ich Konzerten nicht im Wege. Dies muss allerdings erst getestet werden. Sollte das Resultat nicht meinem Bild davon entsprechen, wird es keine Option sein. Ich überstürze nichts, es muss mich überzeugen. Ich habe gerade 2 Lieder fertiggestellt welche für einen Gemeinschaftstonträger gedacht sind, der bald über Winterwolf erscheinen soll. Neben Ysbryd wird noch Nebelgrund und Helsang jeweils 2 Lieder zum Thema Tod zum besten geben. Bei Helsang bin ich darüber hinaus am Schlagzeug aktiv. Parallel dazu haben die Arbeiten am „Kraft“ Nachfolger begonnen. Dieser wird „Macht“ heißen und das textliche und musikalische Konzept weiterführen. Veröffentlichung ist ebenfalls für 2019 geplant.

 

 

 

 

 

Sturmglanz: Wenn es um den Songwritingprozess bei Ysbryd geht , bist du da so ein kleiner Diktator, der sich sträubt andere Musiker und deren Ideen mit einfließen zu lassen oder bist du für neue kreative Ideen offen?

 

Wenn ich Teil einer Musikgruppe bin, verschließe ich mich nicht vor Einflüssen, meiner Meinung nach wäre es kontraproduktiv und unbefriedigend dies zu tun. Bei Ysbryd bin ich aber komplett alleine für alles zuständig, demzufolge ist es auch nicht wichtig über Ideen anderer Musiker nachzudenken. Sollte es wirklich eine Live Band dazu geben, wird aber in erster Linie das Material des Albums 1:1 nachgespielt.

 

Sturmglanz: Siehst du dich und Ysbryd der Black Metal Szene zugehörig oder legst du drauf keinen Wert?

 

Ich bin nicht wirklich ein sehr sozialer und aktiver Mensch aber da Black Metal im Fokus meines Interesses ist, sind es auch deren Protagonisten und Hörer. Ich fühle mich deshalb definitiv mit der Black Metal Szene verbunden. Ich habe im Laufe der letzten Zeit auch viele Menschen aus der Szene kennengelernt mit gleichen Werten und Vorstellungen, der gleichen Leidenschaft zur Musik und ich denke dies ist heutzutage in der Form für mich nur im Black Metal zu finden. Auf diese Leute lege ich definitiv Wert!

 

Sturmglanz:. Was bedeutet für Dich Black Metal? Ist es für dich eine Lebenseinstellung, Rebellion gegen die Gesellschaft oder ist es nur ein musikalisches Genre, indem du dich verwirklichen kannst?

 

Es ist ein Lebensgefühl und eine Lebensweise. Man stigmatisiert sich alleine schon dadurch in dem man die meisten zivilisatorischen und gesellschaftlichen Ideale ablehnt. Dieses ist aber ein schöner Mittelfinger in die Gesichter derer, die immer noch an Ihrer Religion und Politik festhalten und damit das Leben für uns alle unerträglicher machen und machen wollen. Außerdem ist es eben die Musik mit der ich am glücklichsten bin. Der Alltag rückt in eine ziemliche Ferne wenn ich mich voll und ganz in der Musik verliere. Ebenso ist es, wenn ich neue Musik erschaffe. Es ist ziemlich schwer das analytisch in Worte zu fassen….

 

Sturmglanz: Wie beurteilst du die BM Szene in Deutschland, ich persönlich tendiere dahin gehend, dass der Black Metal in Deutschland seit Jahren einen deutlichen Aufschwung erfährt und sich international nicht verstecken braucht?

 

Ich sehe das wie Du! Deutschlands BM Szene ist herausragend! Es gibt viele unfassbar gute Gruppen sowie auch Projekte. Deutscher Black Metal schläft nicht und ist sehr lebendig.  Da wird meiner Meinung nach noch einiges kommen!

 

Sturmglanz: Das aktuelle Jahr 2018 neigt sich so langsam dem Ende zu, weshalb die Frage an dich durchaus legitim ist, was denn deine musikalischen Highlights des letzten Jahres sind?

 

Highlights waren: Schrat, Mavorim, Oscult, Baise ma Hache, Schyach, Burkhartsvinter, Archgoat, Sargeist, Craft und viele Sachen die ich erst dieses Jahr entdeckt habe: Pestheim, Strix Nebulosa, Norrut und viele mehr. Ebenfalls die Musik die jährlich zu den Highlights zähle wie z.B. das Album von Unryht!

 

Sturmglanz: Die letzten Worte gehören Dir!

 

Ich danke für die Unterstützung in diesem Jahre! Steht auf und werdet zum Krieger den Ihr am meisten fürchtet!

 

Mjöllnir (Dezember 2019)

 

...weitere Neuigkeiten

20.05.2019 THYRGRIM lösen sich nach 14 Jahren auf

19.05.2019 Running Order - Donnerstag - UNDER THE BLACK SUN FESTIVAL 2019

01.04.2019 NORDGLANZ - Neues Album "Werwolf Revolte" ab sofort erhältlich

26.03.2019 RUNENWACHT - fünftes Album wieder bei NORTHERN FOG RECORDS

20.03.2019 Samael veröffentlichen zwei Re-Releases

 

 

alle News anzeigen

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten

shop

 

 

GRUSIG

Dr Ahfang vor Misäära

DigiCD

BLODSKUT

Forgotten Remains

Vinyl

NATTFOG

Yön Varjoista

Vinyl

NORNIR

Verdandi

DigiCD

APOTHEOSIS OMEGA

Avoda Zara

CD

GRAVELAND

Prawo Stali

DigiCD