Der Pestbote - Druckausgabe

Sturmglanz Produktionen

Sturmglanz Produktionen ist ein Teil der Sturmglanz Black Metal Manufaktur und hat sich darauf spezialisiert Black Metal zu veröffentlichen. Neben Tapes, Vinyl oder CD in regulären sowie limitierten Auflagen werden auch Shirts und Zipper realisiert. Alle Veröffentlichung findet ihr hier in unserem Sturmglanz Black Metal Store.  [ zu Sturmglanz Produktionen ]

Review & Bewertungen

Alle unsere Reviews die wir im  Sturmglanz.de Web- zine veröffentlichen sind persönliche Meinungen. Uns interessiert nicht was andere Metal Magazine schreiben, loben oder kritisieren. Wir bilden uns eine eigene Meinung über das uns zugsandten Material. Die Kontaktadresse lautet: email@sturmglanz.de. Wir versuchen alles eingesandte Material zu besprechen.

 

Sturmglanz Veröffentlichung

video

 

Reviews F - G - H - I - J

Infernarium - Kadotuksen harmonia (Helter Skelter Productions 2019). Die Finnen um Infernarium konnten bereits durch ihre EP „Pimeän hohto“ positiv überraschen, weshalb die Freude groß sein dürfte, dass Mitte Januar ihr erstes Album erscheinen wird. Das Album trägt den schönen Namen „Kadotuksen harmonia“ und erscheint als CD und als LP Version über Helter Skelter Productions. Alter Schwede oder besser alter Finne, die Band liefert mit„Kadotuksen harmonia“ein spielerisches Brett ab, bei dem die Kinnlade unten bleibt. „Kadotuksen harmonia“ ist typisch finnischer BM roh, ungeschliffen und dennoch sehr melodisch. Zu den Fakten: Das Album besitzt 8 Stücke und die Spieldauer liegt bei knapp 40 Minuten Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Goatblood (AUS) - Hate Division (Dark Adversary Productions (CD)/Hammerbund (Tape) 2017). „Hate Division“ ist das zweite Album der australischen Formation Goatblood und ist mir in der ganzen Veröffentlichungsflut von guten BM Alben etwas untergegangen, zu mal es sich wirklich um einen ganzen besonderen Hassbrocken handelt, der eine Rezension verdient hat. Das Album ist bereits 2017 über Dark Adversary Productions erschienen, letztes Jahr folgte eine limitierte Tapeversion über den Hammerbund. Unterschiede zwischen den beiden Versionen gibt es nicht, weshalb nur eine Wahl zwischen den beiden Formaten besteht. „Hate Division“ umfasst insgesamt 8 Songs und die Spieldauer liegt bei etwas mehr als 40 Minuten. „Hate Division“ ist roher, rauer und ungeschliffener BM, der sich an den 90ziger Jahren orientiert. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Gjaldur - Unterm Totenbanner (Astral Nightmare Production / Narbentage Produktionen 2018). Gjaldur ist zunächst eine völlig neue Band, aber auf den zweiten Blick doch keine bekannte Band, was die Konstellation der Bandmitglieder betrifft, denn Fafnir oder Grim sind durch ihre Aktivitäten bei Bands wie Aaskereia  oder Brocken Moon bestimmt keine Unbekannten. Zunächst wurde es aber still um Aaskereia  und die beiden beschlossen die Bandaktivitäten zurück zufahren um Mitte 2018 mit Gjaldur wieder auf der Bildfläche zu erscheinen. Das erste Album trägt den Namen „Unterm Totenbanner“ ist sehr atmosphärischer Black Metal, der verblüffend an die bereits genannten Bands erinnert. Die Spieldauer liegt bei etwas mehr als 42 Minuten, welche über 7 Songs verteilt ist. „Unterm Totenbanner“ ist bereits als CD Version über Astral Nightmare Production erhältlich, während die Tape Version über Narbentage Produktionen erscheinen wird. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Horna - Kuolleiden kuu EP (World Terror Committee 2018). Wenn man nicht unbedingt permanent die Facebook Timeline im Auge hat oder ständig auf den Webseiten der hiesigen Labels und Bands herumsurft, dann verliert man heutzutage ganz schnell den Überblick. Monatliche hunderte Veröffentlichungen alleine im Bereich Black Metal. Nun haben also HORNA, bereits im Januar, eine EP mit dem Namen „Kuolleiden kuu“, dass so viel bedeutet wie „Toter Mond“, veröffentlicht. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Flammenaar - Gottes Sohn (Terror Records 2017). Flammenaar dürften bisher nur sehr wenigen ein Begriff sein, haben sie bisher auch nur auf eine Demo veröffentlicht. Musikalisch orientiert sich die Band am melodischen BM, welcher mit einer ordentlichen Portion Death Metal garniert wird. „Gottes Sohn“ enthält insgesamt 10 Stücke, wobei die letzten 5 Songs von der besagten Demo „Der Krieg“ herstammen und die eigentlich geplante EP zu einem vollen Album heranwachsen lassen. Das Album ist bereits als schickes Digi erhältlich. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Gorrenje / Infamous - Italian - German Black Metal Brotherhood Gemeinschaftstonträger (Hammerbund 2017). Die Idee eines Gemeinschaftstonträger zwischen Gorrenje und Infamous grassierte schon länger durch das Netz und erst erst die Ankündigung seitens des Labels gab Gewissheit, dass der Gemeinschaftstonträger erscheinen wird. In den letzten Jahren machten beide Bands durch ihre qualitativ hochwertigen Veröffentlichungen auf sich aufmerksam, weshalb die Realisierung eines Gemeinschaftswerkes bereits mit Spannung erwartet wurde. Um es schon mal vorweg zunehmen, setzten beide Bands ihre eingeschlagenen musikalischen Wege fort. Doch nun zum Tonträger, welcher insgesamt 7 Stücke und eine Spielzeit von knapp 37 Minuten umfasst. „Italian - German Black Metal Brotherhood“ ist bereits als CD Version über den Hammerbund erhältlich Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Isrike - Hailaz Balwa (Darker than Black 2017). Wieder einmal eine Veröffentlichung aus dem Hause Darker than Black. Diesmal handelt es sich um ein Projekt mit dem Namen ISRIKE. Der optisch-harte Schriftzug auf der Scheibe lässt nicht unbedingt auf eine musikalische Reise an Schweden denken. Diese Information steht zumindest auf Metal Archives - ob die Info in dieser Form so richtig ist. In einem Interview mit der Band habe ich gelesen, dass die musikalische Entwicklung wohl in Schweden ihren Ursprung hat, jedoch die Lyrics von einem deutschen Sänger und der Frauengesang von einer Französin übernommen wurde. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Grift - Arvet (Nordvis 2017). GRIFT, in Gestalt von Erik Gärdefors, gehört nun nicht unbedingt zu den brachialen schwedischen Black Metal Bands, welche man aus dem hohen Norden kennt. Obwohl GRIFT mit der Split (September 2016 - ausschließlich auf Vinyl), zusammen mit DRUDKH eine härtere Gangart fokussiert haben, verbindet man mit dem Schweden eine Art Neo-Folk mit romantischen Abbildungen einer nostalgisch-schwedischen-Landkultur, welche mitunter sehr melancholisch und depressiv wirken kann. Und genau diese Atmosphäre, welche mit dem Album „Syner“ im Jahr 2015 ihren Anfang machte, geht nun mit „Arvet“ in die finale Phase. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Idhafels - Ancient Lores, Forgotten... (Obscure Abhorrence Productions 2016). Die BM Formation Idhafels dürfte schon aufgrund ihrer Bandmitglieder wie u.a. Grimwald /Wintarnaht dem ein oder anderen ein Begriff sein. Idhafels präsentieren auf ihrem Debütalbum „Ancient Lores, Forgotten...“ rauen ,symphonischen BM. Die Spielzeit des Album liegt bei etwas mehr als 40 Minuten und 9 Songs. Die Veröffentlichung des Albums liegt zwar schon etwas zurück dennoch ist „Ancient Lores, Forgotten...“ ein wahnsinnig intensives Werk, das von Anfang bis Ende zu überzeugen weiß. „Ancient Lores, Forgotten...“... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Gotholocaust - Nocturnal Wrath Reedition (Ah Puch Record 2017). Gotholocaust stammen von der französischen Atlantikküste und treiben schon seit einigen Jahren ihr Unwesen im französischen Underground. „Nocturnal Wrath“ erschien bereits 2010 in Eigenregie und nun knapp 7 Jahre später fand sich mit AH Puch Record ein Label, welches dem Album eine Wiederveröffentlichung spendierte. Die Spielzeit von knapp 50 Minuten wurde durch das Hinzufügen 2er Bonus Stücke aufgebohrt. Die Franzosen spielen rohen, kompromisslosen BM, der mit Death und Trash Metal Einschlägen garniert wird. „Nocturnal Wrath“ ist bereits über die Band und das mexikanische Label erhältlich. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

FIN - Arrows of a Dying Age (Folter Records 2017). Die BM Kapelle FIN stammt aus Chicago und ist bereits seit 2011 aktiv. Seit dieser Zeit kann die Band schon auf eine beachtliche Anzahl von Veröffentlichungen zurückblicken. „Arrows of a Dying Age“ ist bereits das vierte Album und ist bereits seit Ende April erhältlich. FIN orientieren am BM aus Schweden d.h. aggressives spielerisch beeindruckendes Riffing gepaart mit sehr viel Melodik. „Arrows of a Dying Age“ besitzt insgesamt 11 Songs und weist eine Spieldauer von etwas mehr als 48 Minuten auf. Das Album ist über Folter Records als CD Version erhältlich. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Hati/Katharkh/Grabschänder - Vereint im Glaube, vereint im Kampf (Black Empire Records 2013). Mittlerweile bereits zur Rubrik „Black Metal Gruft” zählt diese Veröffentlichung. Eigentlich hätte ich diese Besprechung hier schon lange machen sollen, war doch diese Scheibe zum Zeitpunkt ihrer Ausgabe einer meiner ersten wegweisenden Black Metal-Hämmer! Mit der Ende letzten Jahres erschienenen Split von HATI / ALPTRAUM und GRABSCHÄNDER rückte dann jenes als Vorgänger zu bezeichnende Gemeinschaftswerk von 2003 neuerlich in meinen Fokus. Ich denke Kundige wissen über die oben aufgeführten Horden bescheid; und für mich persönlich transportieren... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Hati/Alptraum/Grabschänder - Verschüttete Werke Part In (Narbentage Produktionen 2016). Ein Gemeinschaftswerk der namhaften Untergrund-Gruppen HATI, ALPTRAUM und GRABSCHÄNDER aus dem vergangenen Jahr: Selten habe ich in letzter Zeit unüberlegter bestellt als bei diesem Tonträger hier, waren mir doch alle drei Formationen noch aus frühen Tagen in bester Erinnerung! ALPTRAUM von den Demos um 2005, HATI und GRABSCHÄNDER von der 2003er Split „Vereint im Glaube, vereint im Kampf”. Von allen dreien war seitdem nicht mehr viel zu vernehmen (GRABSCHÄNDER war seit 2015 wieder umtriebig ohne dass ich es mitbekam, wie so oft bei denen -.-). Ich war also überaus gespannt! Bringen sie es noch, oder werden die Erwartungen aus meinem 16. bzw. 18. Lebensjahr brutal zunichte gehen? Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Inferno - Gnosis Kardias (Of Transcension and Involution) (World Terror Commitee 2017). INFERNO sind Kvlt?! Die Herren machen seit Jahren einen fraglichen Wandel durch und begeben sich dabei nicht nur musikalisch auf neue Pfade sondern auch textlich und Inhaltlich verinnerlicht man eine andere Botschaft. Das nun mittlerweile 7. Album setzt das fort, was mit „Omniabsence Filled by His Greatness“ im Jahr 2013 begonnen hat. So waren die Veröffentlichen bis 2011 geprägt von unsagbaren Hass und Vernichtung des Christentums sowie anderen Minderheiten, so geht es nun schon im zweiten Longplayer in Folge sehr spirituell und rituell zu. Böse Zunge besagen, dass Inferno damit den bis dato anhaltenden Trend folgen und sich damit der Kommerzialisierung unterwerfen. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Goatmoon - Stella Polaris (Werewolf Records 2017). In Insiderkreisen genießen Goatmoon aus Finnland Kultstatus. Die Band um den Allrounder BlackGoat Gravedesecrator der für Goatmoon eine eigene Fantasiewelt geschaffen hat, um die sich die Musik bzw. deren Inhalte drehen, gehört nicht zu den ersten finnischen Black Metal Bands die einen politischen Einschlag haben und diesen auch in der Öffentlichkeit zeigen. Nein, bei Goatmoon gibt es diesbezüglich keine Missverständnisse. Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

Higurd - Egozentrik (Wolfmond Production 2016). Tief aus den Hochwäldern des Thüringer Waldes, aus der legendären Glasstadt Neuhaus am Rennweg und der Spielzeugmetropole Sonnenberg stammen HIGURD. Die Landschaft prägt ein raues Klima umhüllt von unberührter Natur und dunklen Wäldern. Mit diesem Wissen vermutet man eigentlich eine weitere Pagan Metal Band. Doch weit gefehlt - das Duo spielt Black Metal - und mit diesem Albumnamen haben sie ihren Stil auch einen eigenen Namen gegeben. Nicht nur das Album wurde mit „Egozentrik“ betitelt, sondern auch die gesamte Art... Den ganzen Artikel lesen >

____________________________

 

<< aktuelle Beiträge 1 2 3 4 5 6 7 8 ältere Beiträge >>

 

 

Sturmglanz Store Neuigkeiten & Angebote

shop

 

 

GRUSIG

Dr Ahfang vor Misäära

DigiCD

HÄXENZIJRKELL

Des Lasters Der Zaubery

Vinyl

KORGONTHURUS

Ristillä Mädäntyen

Vinyl

VOND

Selvmord

A5 DigiCD

HATE FOREST

The Gates

Vinyl

HÄXENZIJKELL

...von Glut und Wirbelrauch

Vinyl

 

 

 

 

 

Kein Titel

Gesprächsbereit!? Abseits von Bands geben ein ganze Menge glühender Black-Metal-Anhänger einen Beitrag aus ihrer Sicht an die Szene ab. An dieser Stelle befragen wir u.a. Labels, Promoter und/oder Magazin-Macher. Ein weiterer Einblick...  weiter lesen

Was ist die Radical Black Metal Organization? Die Frage darauf gestaltet sich als einfach aber auch als schwierig, da es sich bei der Organisation nicht um einen Haufen von militanten Black Metal Raudis handelt, sondern um den verlängerten Arm... weiter lesen

WILD  HUNT  OPEN AIR 2018 - 16.06.2018 Oberthal/Saarland. Die Erstsichtung des Flyers Anfang März zur Ankündigung des Festivals war schon mal sehr Vielversprechend.  Sollte sich vielleicht ein neues Open Air formieren? Die... weiter lesen

Die wahre Natur des Black Metal... Black Metal ist Satan! So jedenfalls die allgemeine und verbreitete Meinung hierüber. Und auch die vieler Musiker. Doch denke ich persönlich, dass dem nicht so ist. Hierzu möchte ich die wahre Natur des Black... weiter lesen

14.07.2018 - Auch in diesem Jahr durften wir der Einladung auf das ETERNAL HATE FEST folgen. Bereits die 16. Ausgabe des fast schon legendären Festivals wird in diesem Jahr gefeiert. Während andere Festivals hierzulande qualitativ immer mehr... weiter lesen